Pull down to refresh...
zurück

Viel Arbeit für Schutz & Rettung Zürich

Die Zürcher Rettungsdienste haben ein geschäftiges Jahr hinter sich. Insgesamt ist Schutz & Rettung Zürich über 43‘500 Mal ausgerückt. Besonders das Unwetter letztes Jahr sorgte für viele Einsätze.

30.01.2019 / 10:07 / von: eob/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Feuerwehr von Schutz & Rettung Zürich hatte letztes Jahr viel zu tun. (Bild: twitter.com/Schutz&Rettung ZH)

Die Feuerwehr von Schutz & Rettung Zürich hatte letztes Jahr viel zu tun. (Bild: twitter.com/Schutz&Rettung ZH)

Am meisten Einsätze hatte die Sanität. (Bild: twitter.com/Schutz&Rettung ZH)

Am meisten Einsätze hatte die Sanität. (Bild: twitter.com/Schutz&Rettung ZH)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Über 43‘500 Mal wurde der Nummer 118 oder 144 und somit Schutz & Rettung angerufen. Dies entspricht mehr als 100 Einsätzen am Tag. Im Vergleich zum Vorjahr haben die Einsätze leicht zugenommen. Gerade gewisse Einzelereignisse, haben zu diesem beigetragen, sagt Roland Portmann von Schutz und Rettung Zürich. «Letztes Jahr hatten wir bei der Feuerwehr ganz grosse Einsätze, wie zum Beispiel der Grossbrand in Zürich.»

Aber auch wegen des Unwetterjahres seien viele Meldungen in die Notrufzentrale der Feuerwehr gekommen. Die meisten Einsätze fielen insgesamt aber nicht bei der Feuerwehr an, sondern bei der Sanität. Diese rückte über 35'000 Mal aus. 

In der Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung Zürich werden Feuerwehrnotrufe aus dem ganzen Kanton Zürich sowie Sanitätsnotrufe aus den Kantonen Zürich, Schaffhausen, Schwyz und Zug bearbeitet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare