Pull down to refresh...
zurück

Das Line-up der Musikfestwochen ist da

AnnenMayKantereit, Madrugada oder Beirut: Sie alle spielen im Hauptprogramm der 44. Musikfestwochen im Herzen der der atmosphärischen Winterthurer Altstadt.

26.01.2019 / 13:28 / von: nme
Seite drucken Kommentare
0
Promotion
Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

Winterthurer Musikfestwochen 2019 (Bild: Winterthurer Musikfestwochen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

An den Winterthurer Musikfestwochen kommen Herr und Frau Festivalliebhaber dieses Jahr definitiv nicht vorbei: Mit Madrugada (NOR) und AnnenMayKantereit (DE) kehren 2019 gleich zwei Bands ins Herzen der Winterthurer Altstadt zurück, mit welchen das Festival ganz besondere Erinnerungen teilt. Während AnnenMayKantereit als Strassenmusik-Geheimtipp 2014 einen der ersten CH-Festivalgigs auf dem Kirchplatz spielten, spielten Madrugada ihr allerletztes Konzert vor der Trennung 2008 an den Musikfestwochen. Zusammen mit Beirut (US), Alice Phoebe Lou (ZAF), Nothing But Thieves (UK), Emilie Zoé (CH) und unzähligen internationalen und einheimischen Entdeckungen zeichnen AnnenMayKantereit und Madrugada das liebevoll zusammengestellte Programm. Jetzt gleich Tickets sichern lohnt sich – vor allem die 3-Tages-Pässe gehen jedes Jahr weg wie frische Brötchen.

Aus dem Entdeckertopf

Die Musikfestwochen sind auch 2019 die beste Freundin, die genau weiss, welche Bands gerade auf dem Sprung auf die ganz grosse Bühne sind. Zu Gast im neuntägigen (!) kostenlosen Programm sind unter anderem die Space-Disco-Truppe Golden Dawn Arkestra (US), das feministische Rap-Kollektiv Reykjavíkurdætur (ISL) oder der Electronic-Dance-Irrsinn Kid Simius (ESP).

50 Prozent Schweizer Bands

Auch ihrer Überzeugung in Sachen Schweizer Musik bleibt sich das Liebhaber-Festival treu – unter anderem mit Black Sea Dahu aus Zürich, Sirens Of Lesbos aus Bern, The Two aus Lausanne oder Cyril Cyril aus Genf. Insgesamt spielen während 12 Tagen über 70 Acts. Das komplette Programm geben die Winterthurer Musikfestwochen bis Ende Mai bekannt. Ticktes für das Hauptwochenende gibt es ab sofort bei Starticket im Vorverkauf.

www.musikfestwochen.ch

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare