Pull down to refresh...
zurück

Nati könnte mit Viertelfinaleinzug Geschichte schreiben

Die Schweiz nimmt gegen Portugal den dritten Anlauf in Folge, einen WM-Achtelfinal zu gewinnen. Nachdem die Schweizer Nationalmannschaft zuletzt mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, kann sie am Dienstag in Vollbestand antreten. Neben zahlreichen grösseren Public Viewings zeigen auch Restaurants und Bars das Spiel. Eines davon ist das portugiesische Oliveira in Winterthur.

06.12.2022 / 17:55 / von: ren/jca
Seite drucken

Am WM-Achtelfinalspiel am Dienstagabend trifft die Schweizer Nationalmannschaft auf Portugal. 

Der Europameister von 2016 hatte seinen Platz in der K.o-Phase bereits nach den ersten beiden Partien gesichert. Cristiano Ronaldo kam in jedem Spiel zum Einsatz und traf zum Auftakt gegen Ghana (3:2). Seither blieb der derzeit vereinslose Superstar aber ohne Erfolgserlebnis, was in Portugal den Diskussionen um seine Rolle im Nationalteam, die bereits vor dem Turnier aufgekommen waren, neuen Schwung verliehen hat.

In Bezug auf die Schweiz lässt sich konstatieren, dass sie eine Partie gegen Portugal nur dann gewann, wenn Ronaldo nicht im Einsatz stand. Diese Regel müsste am Dienstag wohl durchbrochen werden, soll für die Schweizer das WM-Abenteuer weitergehen.

In der ganzen Schweiz werden auch am Dienstagabend wieder mehr als eine Millione Fans gebannt vor dem Fernseher sitzen und die Schweizer Nationalmannschaft unterstützten. Doch auch Portugal hat Unterstützerinnen und Unterstützer in der Schweiz. Einer davon ist Arlindo Oliveira, der ein portugiesisches Restaurant in Winterthur führt.

TELE TOP hat Arlindo Oliveira bei den Vorbereitungen besucht:

video