Pull down to refresh...
zurück

Kein Generationen-Wohnprojekt für Frauenfeld

Die Stadt Frauenfeld wollte auf einem Grundstück im Westen Frauenfelds eigentlich gemeinnützige Wohnungen bauen. Doch bürokratische Vorschriften machen der Stadt einen Strich durch die Rechnung. Das wäre nicht allzu tragisch - hätte die Stadt nicht schon bereits 275'000 Franken in das Projekt investiert.

18.06.2024 / 18:05 / von: ela/lma
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die TOP-Medien haben mit Anders Stokholm, Stadtpräsident von Frauefeld, über die Gründe des Projektabbruchs gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare