Pull down to refresh...
zurück

Lunchtalk: Ein Leben mit Beeinträchtigung

Die «Vivazzo»-Stiftung für Ganzheitliche Betreuung hat ihren Sitz in Rüti im Zürcher Oberland. Die Stiftung bietet psychisch Beeinträchtigten Lebens- und Entwicklungsräume in Wohnhäusern, Ateliers und Arbeitsplätzen. Der Geschäftsführer Thomas Meier und eine Bewohnerin der Stiftung geben Einblicke in ihren Alltag.

03.05.2021 / 13:29 / von: stn/mma
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

1989 wurde die Stiftung für Ganzheitliche Betreuung (SfGB) gegründet. Anfangs Jahr wurde der Name gewechselt. Neu heisst die Institution im Zürcher Oberland «Vivazzo»-Stiftung. Das Ziel bleibt dasselbe: Neben verschiedenen betreuten Wohnformen werden ein Bio-Bistro, eine Biogärtnerei, eine Holzmanufaktur oder verschiedene Hauswartungs-Dienstleistungen angeboten. «Menschen mit Beeinträchtigungen finden bei uns vielfältige Lebensräume mit wertvollen Teilhabemöglichkeiten, die ihren Ressourcen Rechnung tragen und die Verwirklichung ihrer Ziele unterstützen», sagt Thomas Meier, Geschäftsführer der «Vivazzo»-Stiftung.

Der 2. Arbeitsmarkt

Im 2. Arbeitsmarkt wird Rücksicht genommen auf die Möglichkeiten und Fähigkeiten der Beeinträchtigten. Bernadette Marty wohnt in einer betreuten Frauen-WG und arbeitet extern im 2. Arbeitsmarkt. «Für mich ist es wichtig, dass ich eine Struktur habe. Die Arbeit gefällt mir und mit meinen Mitbewohnerinnen habe ich ein gutes Verhältnis», sagt die Zürcher Oberländerin.

Im Zeichen der Teilhabe

Die Schweiz hat die UNO-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen mitunterzeichnet. Daran orientiert sich das Angebot der «Vivazzo» Stiftung und unterstützt die Förderung der Teilhabemöglichkeiten. Bernadette Marty und Thomas Meier geben einen eindrücklichen Einblick in die Tätigkeit der «Vivazzo» Stiftung. Im Lunchtalk am 3. Mai ab 18:30 Uhr (stündlich wiederholt).

Diese Sendung entsteht in einer Kooperation mit den Zürcher Oberland Medien und findet immer am ersten Montag im Monat statt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare