Pull down to refresh...
zurück

Motocross-WM soll neu in Weinfelden stattfinden

Nachdem die Motocross-WM seit 2019 nicht mehr in Frauenfeld stattfinden kann, wollen die Organisatoren den Anlass jetzt auf Weinfelden verschieben. Dafür soll das Testgelände des Rüstungsherstellers MOWAG zur Piste umfunktioniert werden. Jetzt müssen noch die Umweltschutzverbände ihr Einverständnis geben.

14.04.2021 / 19:47 / von: mju/asl
Seite drucken Kommentare
1
Findet die Motocross-WM bald in Weinfelden statt? (Bild: TLE TOP/Mattia Jutzeler)

Findet die Motocross-WM bald in Weinfelden statt? (Bild: TLE TOP/Mattia Jutzeler)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Willy Läderach macht sich bereits Gedanken darüber, wo die Tribünen am besten hinpassen würden. Der OK-Präsident der Motocross-WM ist zuversichtlich, dass es hier in Weinfelden besser klappt als noch in Frauenfeld. «Wir befinden uns hier in einer Arbeitszone und nicht in einer Landwirtschaftszone. Das war in Frauenfeld das Problem». Die MOWAG haben bereits ihr Einverständnis gegeben, sagt Läderach gegenüber «speedweek.com».

Auch die Umweltschutzverbände wurden diesmal früher informiert. Toni Kappeler, Präsident von Pro Natura Thurgau hat jetzt schon einen Plan vom Standort in Weinfelden bekommen. Er ist positiv überrascht, dass die Weltmeisterschaft diesmal in einer Bauzone stattfinden soll. «Damit ist unser grösstes Problem beseitigt.». Toni Kappeler will jetzt noch dafür sorgen, dass auch das Amphibienschutzgebiet auf dem MOWAG-Areal in die Planung integriert wird.

TELE TOP hat nachgefragt, wie die Umweltschutzverbände auf den erneuten Versuch von Willy Läderach reagieren:

Video

Beitrag erfassen

klugscheisser
am 16.04.2021 um 08:51
Weinfelden? Das Gelände liegt in Bürglen...