Pull down to refresh...
zurück

Nach Skandal: Kirchenaustritte nehmen zu

Die veröffentlichte Studie über die sexuellen Missbräuche in der römisch-katholischen Kirche schockierte die gesamte Schweiz. Sie zeigt ein erschütterndes Bild: über 1000 Fälle von sexuellem Missbrauch, vernichtete Akten und Vertuschung. Kurz nach der Veröffentlichung der Studie zeichnet sich in der Schweiz eine Welle von Kirchenaustritten ab.

18.09.2023 / 18:54 / von: jja/jme
Seite drucken Kommentare
1

1
Schreiben Sie einen Kommentar

TELE TOP spricht mit dem Religionsexperten, Georg O. Schmid:

video

Beitrag erfassen

K. W.
am 21.09.2023 um 13:34
Dies ist die einzig richtige Antwort auf all die ungeheuerlichen Skandale seitens katholischer Kirche. Bis heute keine echt gemeinte Entschuldigung, im Gegenteil: die Opfer werden zynischer Weise zu Tätern gemacht. Alles wird unter den Teppich gekehrt und seelenruhig weiter gemacht. Diese ganze Institution samt Gehilfen ist die grösste „Mafia Organisation „ aller Zeiten.