Pull down to refresh...
zurück

Stadt Schaffhausen bekommt neues Gesamtverkehrskonzept

Die Stadt Schaffhausen bekommt ein neues Gesamtverkehrskonzept. Die übergeordneten Ziele und Schwerpunkte für die Entwicklung des Verkehrs der nächsten 20 Jahre sind darin festgelegt. Darunter unter anderem ein lückenloses Velonetz und die Förderung von Elektromobilität.

14.04.2021 / 12:05 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Schaffhausen will in Zukunft ein lückenloses Velonetz und mehr Elektromobilität. (Archivbild: RADIO TOP/Marija Lepir, Juli 2018)

Die Stadt Schaffhausen will in Zukunft ein lückenloses Velonetz und mehr Elektromobilität. (Archivbild: RADIO TOP/Marija Lepir, Juli 2018)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadt Schaffhausen hat ihr Gesamtverkehrskonzept ausgebaut, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Darin sind Ziele und Schwerpunkte für die Verkehrsentwicklung der nächsten 20 Jahren festgehalten. Verbände, Vereine und politische Parteien wurden bei der Erarbeitung des neuen Konzeptes miteinbezogen.

RADIO TOP hat die einzelnen Schwerpunkte des neuen Konzeptes zusammengefasst:

Audio

Die Bevölkerung in Schaffhausen wächst. Darum soll die Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes sichergestellt und der Raum effizient genutzt werden. Ziele des neuen Konzeptes sind, dass der Verkehr umweltfreundlicher ausgerichtet wird, Treibhausgasemissionen reduziert werden können, die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden und die Attraktivität des öffentlichen Raumes.

Wie die Stadt in ihrer Mitteilung weiterschreibt, wurden für das neue Konzept neun Handlungsschwerpunkte definiert. Dazu zählen: die Flächen-effiziente Erschliessung der Transformgebiete, die attraktivere Gestaltung des öffentlichen Verkehrs, ein lückenloses Velonetz, der Parkraum, die Stärkung wichtiger Verbindungen und die Förderung von Mobilität mit wenig Emissionen. Beim letzten Punkt setzt die Stadt bereits mit der Elektrifizierung der Busflotte ein Zeichen.

Finanziert werden sollen die Projekte und Ideen aus dem Konzept über die Budgets, respektive über Vorlagen, die beim Grossen Stadtrat beantragt werden.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Daniel Preisig, Finanzreferent und Stadtrat SVP Schaffhausen und Katrin Bernath, Baureferentin und Stadträtin GLP Schaffhausen über das neue Gesamtverkehrskonzept der Stadt:

Video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare