Pull down to refresh...
zurück

TIERGFLÜSCHTER: Seniorenturnen für Hunde

Altern ist ein natürlicher Prozess – doch diesen zu akzeptieren ist nicht für jeden so einfach. Ähnlich geht es auch Hunden, die ihr Leben dem Hundesport verschrieben haben. Nebst möglichem Verschleiss, spielt auch das Alter eine Rolle beim degenerativen Gelenkserkrankungen wie der Arthrose. Mit gezieltem Seniorensport möchte Tier-Physiotherapeutin Barbara Meissenbacher betroffenen Hunden wieder Mobilität und Lebensqualität bieten.

30.10.2022 / 13:23 / von: sbo
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

VIDEO

Berner-Sennenhund «Charly» wippt mit seinem Frauchen Karin Lang langsam von links nach rechts. Die Balance hält die Chefin, er selbst muss ebenfalls Haltung bewahren. In Form von Muskelspannung und einer korrekten Körperhaltung. Darauf schaut Tier-Physiotherapeutin Barbara Maissenbacher ganz genau. In ihrer Praxis in Höri bietet sie sein einigen Jahren das sogenannte Seniorenturnen für Hunde an. Das Zirkeltraining wird mit Hilfe von unterschiedlichen Geräten durchgeführt. Dazu gehören ein Wackelbrett, ein Trampolin, Pads oder der Stepper. Die Übungen werden je nach «Gebrechen» des teilnehmenden Hundes ganz genau angepasst. So das eine Überlastung oder eine Fehlhaltung vermieden wird. Darauf müssen auch die Hundehalter achten. Das Training fordert also Zwei- und Vierbeiner. Durch das regelmässige Training sollen die Hunde an mehr Mobilität und Lebensqualität gewinnen. Idealerweise werden noch die Muskeln trainiert und betroffene Gelenke entlastet. Im ersten Teil unserer Mini-Serie begleiten wir die Hunde «Charly», der nach Kreuzband-Operationen seinen Körper stärkt und «Sunny», der zum ersten Mal beim Seniorenturnen mitmacht.

Das Katzenhaus stellt seine Samtpfoten vor

heute freuen sich Katzen mit Charakter und Charisma auf ein neues Zuhause:

Milli – Europäische Hauskatze

Milli ist eine sehr anhängliche und verschmuste Katzenlady. Den Menschen hat sie trotz ihrer bewegten Vergangenheit sofort ins Herz geschlossen. Die Dankbarkeit ist ihr anzumerken. Milli war lange auf sich alleine gestellt – ohne festes Daheim. Bis sie ins Katzenhaus kam. Dort mussten ihr zuerst die Zähne saniert werden. Heute ist Milli wieder fit und hat sehr gute Blutwerte. Sie freut sich auf ein Zuhause ohne andere Katzen dafür mit Freigang.

Alice – Europäische Hauskatze (Kater)

Alice ist ebefalls lange ohne festen Wohnsitz um die Häuser gezogen. Zu jeder Jahreszeit musste er um sein Überleben kämpfen. Die Nachbarschaft hat sich nicht um sein Schicksal gekümmert. Bis eine neue Nachbarin einzog und sich seiner annahm und ins Katzenhaus brachte. Alice hat endlich Zuneigung und Zuwendung erhalten. Lange hatte er sich danach gesehnt. Der selbstsichere Kater möchte ein Daheim bei sehr erfahrenen Katzenhaltern, die sich auch mit extrovertierten Tieren auskennen. Zudem hat Alice infolge eines Unfalls seinen Schwanz verloren. Er muss – da er an der Viruserkrankung «FIV» leidet als Wohnungskatze gehalten werden. Eine grosse und gesicherte Terrasse soll ihm auch in Zukunft «Freigang light» ermöglichen.

Luna – Europäische Hauskatze

Luna hat sich von einer sehr schüchternen und zurückhaltenden Katze zu einer neugierigen und mehr und mehr zugänglicheren entwickelt. Sie hat die Odyssee ihrer Vergangenheit hinter sich gelassen. An zu vielen Orten wurde sie missverstanden und weiter gereicht. Im Katzenhaus ist sie angekommen und zur Ruhe gekommen. Sie sucht dennoch ein einfühlsames Daheim bei Katzenkennern. Luna mag die Hektik eines lauten Haushaltes weniger und würde sich zurückziehen. Ein ruhiges Daheim ist für sie bevorzugt. Eines mit Freigang.

Leo und Ares – Europäische Hauskatzen

Die Jungspunde Leo und Ares werden im Dopplepack platziert. Die süssen Katzenjungs sind noch voller Flausen und möchten den ganzen Tag beschäftigt werden. Ihr Spieltrieb ist gross und sie lassen sich täglich neue Albernheiten einfallen. Dabei werden auch Möbel nicht verschont. Für die beiden liebendwerten und anhänglichen Kater wird ein Daheim in einem lebensfrohen Haushalt gesucht. Grössere Kinder, die den respektvollen Umgang mit Katzen pflegen, sind sicher ideale Mitbewohner. Leo und Ares möchten gerne nach draussen gehen.  

Kontakt:

Katzenhaus Schaffhausen

Bahnhofstrasse 21

8212 Neuhausen

Telefon: 052 625 79 44

Beitrag erfassen

Keine Kommentare