Pull down to refresh...
zurück

TIERGFLÜSCHTER: «Jederhund» ein Alltagstauglichkeitstest für Hunde (Teil 1)

«Sitz», «Platz», «Bei-Fuss» - nein, diese Kommandos sind bei der Beurteilung der Alltagstauglichkeit von Hunden «Jederhund» nicht prioritär. Die Vierbeiner werden verschiedenen Einflüssen, wie Lärm, Geräuschen, unterschiedliche Untergründe etc. ausgesetzt. Ein Wesensrichter gibt danach seine Beurteilung ab. Ein «gut» oder «schlecht» gibt es nicht. Die Beurteilung soll Hundehaltern helfen Die Talente ihrer Hunde zu fördern oder Defizite anzugehen.

15.09.2022 / 17:45 / von: jam
Seite drucken Kommentare
0

(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

Cäsar hat als Hofhund sein bisheriges Leben in Ungarn verbracht bis er ins Tierheim Surber kam. (Bild: TOP-Medien)

Sind zwei von sieben Hunde die in einem ungarischen Tierheim aufgenommen wurden und dann über die Partnerorganisation des Tierheims Surber in die Schweiz kamen. (Bild: TOP-Medien)

Kende und Kökeny haben die typischen Flausen im Kopf, die junge Hunde so haben. (Bild: TOP-Medien)

Sie sind sehr offen und freundlich eingestimmt. (Bild: TOP-Medien)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

 

Lohn SH Golden-Doodle Rüde «Winnie» weiss noch nicht recht, was er mit all diesen Menschen genau anfangen soll. Die Unbekannten gehen auf ihn zu und schliessen ihn innerhalb ihres Kreises regelrecht ein. «Winnies» Blick geht hoch zu seinem Menschen: René Messerli. Dieser schaut zuversichtlich und bestätigt seinen Junghund. «Sehr gut.» klingt es von ausserhalb der Gruppe. Es ist die Stimme von Martin Burkhard, der Präsident des Kynologischen Vereins Schaffhausen hat die Szene beobachtet und macht sich seine Notizen dazu.  Diese Sequenz ist Teil der Beurteilung der Hunde-Alltagstauglichkeit mit dem Namen «Jederhund». Lanciert hat diese die Schweizerisch Kynologische Gesellschaft. In Schaffhausen findet die Beurteilung heuer zum 3ten Mal statt. «Winnie» eilt über den Hundeplatz zu seinem nächsten Posten. Auch hier ist sein «Herrchen» an seiner Seite. Die Begegnung mit einem Kinderwagen und einem angeleinten Artgenossen wird hier getestet. «Hier will ich sehen, ob der Hund interessiert ist und sich problemlos daran vorbeiführen lässt oder eher ein aggressives Verhalten zeigt.» der der Wesensrichter Instruktor SKG. Diese Position hält Burkhardt ebenfalls inne. «Winnie» geht locker auf und ab und schenkt dem anderen Hund höchstens «ein Lächeln».

Weshalb die Beurteilung ins Leben gerufen wurde und welche anderen Posten zu bewältigen sind, sehen Sie diesen Samstag, 17.09.22 ab 18.20 Uhr im TIERGFLÜSCHTER AUF TELE TOP (stündlich wiederholt)

 

Vierbeiner aus dem Tierheim Surber

Heute stellt das Tierheim Surber aus Zürich-Affoltern folgende Hunde vor:

 

Cäsar – Schäferhund

Cäsar hat als Hofhund sein bisheriges Leben in Ungarn verbracht bis er ins Tierheim Surber kam. Er zeigt sich als dankbarer und lernwilliger Hund mit sehr viel Nachholbedarf. So hat er ausserhalb des Hofs und dem Tierheim keine Lebenserfahrung sammeln können. Dennoch ist er offen, interessiert und freundlich. Es soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sehr viel Arbeit und Aufwand in der Ausbildung von Cäsar steckt.

 

Larissa und Lesly - Mischlinge

Sind zwei von sieben Hunde die in einem ungarischen Tierheim aufgenommen wurden und dann über die Partnerorganisation des Tierheims Surber in die Schweiz kamen. In den prägenden Lebenswochen und Monaten wurde in Ungarn kaum trainiert mit den Hunden. Die nun einjährigen Hunde brauchen deshalb eine intensive und geduldige sowie sehr einfühlsame Ausbildung. Erfahrung ist ein Muss bei der Adoption der Hunde. Sie zeigen sich noch als sehr zurückhaltend. Im Tierheim haben sie bereits gelernt an der Leine zu laufen.   

 

Kende und Kökeny – Mischlinge

Wie frappant der Unterschied in der Umweltprägung und Sozialisierung von jungen Hunden ist, zeigt das Beispiel von Kende und Kökeny. Mit ihnen wurde im Tierheim in Ungarn einiges gearbeitet. Sie sind daher auch gegenüber dem Menschen offen und freundlich eingestimmt. Natürlich haben sie die typischen Flausen im Kopf, die junge Hunde so haben. Auch sie müssen mit ihren erfahrenen Hundehaltern in Erziehungskurse gehen.    

 

Kontakt:

Tierheim Surber

Schauinslandstrasse 100

8046 Zürich-Affoltern 

T 044 371 86 17

Beitrag erfassen

Keine Kommentare