Pull down to refresh...
zurück

Tiergflüschter: Geburt endet im Kuh-Notfall

Um Leben und Tod geht es im Kuhstall. Grosstierärztin Julia Ruf wird zu einem Notfall gerufen. Kuh «Zamba» hat am Vortag ein gesundes Kalb zur Welt gebracht. Doch die Geburt hat Folgen. Nun schwebt «Zamba» in Lebensgefahr. Der Grund ist ein Gebärmuttervorfall.

12.01.2020 / 12:00 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Kuh «Zamba» schwebt in Lebensgefahr. (Bild: TELE TOP)

Kuh «Zamba» schwebt in Lebensgefahr. (Bild: TELE TOP)

Nach der Geburt hatte die Kuh einen Gebärmuttervorfall. (Bild: TELE TOP)

Nach der Geburt hatte die Kuh einen Gebärmuttervorfall. (Bild: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Arbeitstag von Grosstierärztin Julia Ruf beginnt mit einem Notfall. Sie wird früh morgens nach Oberembrach gerufen. Der Grund: Kuh «Zamba» schwebt in Lebensgefahr. Sie hat aufgrund der schweren Geburt am Vortag einen Gebärmuttervorfall erlitten. Dabei stülpt sich ein Teil des stark durchbluteten Gewebes nach aussen.

Die Kuh schwebt in Lebensgefahr, denn reisst das Gewebe an der falschen Stelle, kann die Kuh verbluten. Mit vereinten Kräften machen sich Julia Ruf, ihre Tiermedizinische Praxisassistentin und das Landwirten-Paar an die Arbeit. Dabei spielt das Kühlen der Bauchhöhle und der Gebärmutter eine wichtige Rolle.

Ob das Leben von «Zamba» gerettet werden kann, erfahren Sie am Sonntag, 12. Januar 2020 ab 18:15 Uhr (stündlich wiederholt) im Tiergflüschter auf TELE TOP.

 

Video

 

Tiervermittlung aus dem Tierheim des Zürcher Tierschutzes

Diese Woche suchen die folgenden Vierbeiner ein passendes Daheim:

LEONIE – die charmante Tricolor-Katze mit Niveau sucht ein ruhiges und gemütliches Daheim ohne viel Hektik. Sie geniesst die Aufmerksamkeit des Zweibeiners – mag aber auch ihre ruhigen Stunden. Sie kommt gut ohne Artgenossen zurecht und benötigt Freigang.

CHARLY – der Katzen-Opa ist gern um Menschen herum.  Sei dies kuschelnd  auf dem Sofa oder dösend auf der Bettdecke. Der liebenswerte Kater ist nicht gerne alleine. Er sucht ein ruhiges Daheim mit Freigang. Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. 

SKY –  hat himmelblaue Augen und ein schmusebäriges Wesen. Der 8-jährige Husky-Mix ist ein toller und aufmerksamer Begleiter. Hundeerfahrene Menschen mit Willensstärke und Freude an der Arbeit mit einem Hund sind für Sky die richtige Basis eine neue Beziehung aufzubauen.

CHINCHILLAS – drei aufgestellten und sehr neugierigen Chinchillas suchen auf diesem Weg ein neues Daheim. Dies besteht aus einem grossen und geräumigen Gehege. Ess sollte auf unterschiedlichen Ebenen Kletter-, Buddel-, Versteck- und Nagemöglichkeiten anbieten. Die Chinchillas «Emil», «Dipsy» und «Tara» sind zutraulich – aber keine Kuscheltiere. Es macht dafür riesigen Spass die Tiere zu beobachten.

Gerne berät Sie das Tierheim des Zürcher Tierschutzes bei Fragen. Vereinbaren Sie einen Besuchstermin für Ihren Schützling via:

Zürcher Tierschutz
Zürichbergstrasse 263
8044 Zürich
Telefon:  044 261 97 14
Email: tierheim@zuerchertierschutz.ch 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare