Pull down to refresh...
zurück

Tiergflüschter: Prevent a bite

Der Verein «Prevent a bite» besucht Kindergärten und Schulklassen mit Hunde-Mensch-Teams und bietet ein interaktives Lernprogramm, um gefährlichen Situationen zu verhindern. Mehr dazu am Sonntag, 20. Mai 2018 ab 18.15 Uhr im «Tiergflüschter» auf TELE TOP.

20.05.2018 / 18:16 / von: gwu
Seite drucken Kommentare
0
Tiergflüschter: Prevent a bite

Tiergflüschter: Prevent a bite

Slati sucht ein neues Zuhause.

Slati sucht ein neues Zuhause.

Kiro sucht ein neues Zuhause.

Kiro sucht ein neues Zuhause.

Rex sucht ein neues Zuhause.

Rex sucht ein neues Zuhause.

Swesda sucht ein neues Zuhause.

Swesda sucht ein neues Zuhause.

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Auf dem Griesbach in Schaffhausen wird für den Ernstfall geprobt. Die Situation: Ein nicht angeleinter Hund rennt auf spielende Kindern zu. Wie sich diese zu verhalten haben, erklärt Ursula Hatt vom Verein «Prevent a bite Schaffhausen». Still stehen heisst die Devise. Die Arme hängen dicht am Körper hinunter, der Blick der Kinder streift in die Ferne. Die ganze Szene wird verstärkt durch den Auftritt von sogenannten Pab-Teams.

Im heutigen Fall sind dies vier Damen mit ihren gut geschulten Hunden. Diese spazieren – notabene an der Leine – durch die stillstehende Kindergruppe. «Sehr gut», lobt Gruppenleiterin Ursula Hatt. Sie ist die Präsidentin des Vereins «Prevent a bite Schaffhausen».

Solche wie die für das «Tiergflüschter» gestellten Szenen werden im regulären Unterricht im Kindergarten und in Schulklassen eingebaut. Seit 2008 ist dieser durch die Hundesteuer finanzierte Besuch des Vereins «Prevent a bite Schaffhausen» im Kindergarten obligatorisch.

Im Kindergarten wird der Fokus auf die Arbeit mit Puppen und Bilder gelegt. Je älter die Kinder sind, je mehr Interaktion wird eingebaut. Die Besuche haben zum Ziel, den Schülerinnen und Schülern spielerisch Verhaltensregeln gegenüber bekannten und unbekannten Hunden beizubringen. Dabei erhalten die Kinder Gelegenheit, Sicherheit im Umgang mit Hunden zu erwerben und Ängste abzubauen. Sie lernen, weshalb falsches Verhalten bei Hunden unerwünschte Reaktionen hervorrufen kann. Mehr zum Thema sehen Sie diesen Sonntag, 20. Mai 2018 ab 18.15 Uhr im Tiergflüschter auf TELE TOP.

VIDEO

 

TEAMS gesucht:

«Prevent-a-bite Schaffhausen» ist aktiv auf der Suche nach geeigneten Hunde-Mensch-Teams welche die Arbeit mit Tieren, ihren Hunden und natürlich Kindern schätzen und lieben. Dabei steht Teamfähigkeit ebenfalls im Vordergrund. Mitbringen sollte man unter anderem:

  • Fundierte kynologische Kenntnisse
  • Fähigkeit Verhalten von Hunden richtig zu lesen und einzuschätzen
  • Flexibilität

Anforderungen an die Hunde

  • Soziale Verträglichkeit mit anderen Hunden
  • Einwandfreies Benehmen gegenüber Menschen, insbesondere Kindern
  • Solide Grundausbildung
  • Muss jederzeit kontrollierbar sein

Mehr Infos finden Sie unter: https://www.preventabite-schaffhausen.ch/ausbildung

Oder:

Prevent a bite Schaffhausen
Im Riet 8
8200 Schaffhausen
079 914 90 48

 

Vierbeiner aus dem Tierheim Wängi TG

Swesda, Slati, Kiro und Rex heissen die Hunde aus dem Tierheim Wängi, die diese Woche ein Lebensplatz suchen.

Kiro und Rex sind zwei junge und unkomplizierte Hunde die sich auch für Hundeanfänger eignen. Der Besuch einer Hundeschule ist dennoch essentiell, damit sie fürs Leben lernen.

Swesda haben wir bereits einmal vorgestellt. Die zierliche Hündin mit dem starken Köpfchen weiss, was sie will. Seit Geburt ist der eine Vorderfuss anatomisch leicht verformt. Dies schränkt sie aber nur sehr gering ein.

Slati ist eine sehr einfühlsame und grazile Hündin. Sie ist neugierig und dennoch zurückhaltend. Hundeerfahrene Menschen sind für beide genannten Hundemädels von Vorteil.

Möchten Sie mehr über einen vorgestellten Vierbeiner erfahren – melden Sie sich bitte direkt beim Tierheim:

Tierheim Wängi
Landstrasse 19
9545 Wängi

052 366 49 08 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare