Pull down to refresh...
zurück

Der Rollstuhlsport Schweiz feiert ein bewegtes Jubiläum

Mit dem Breitensportanlass setzt der Rollstuhlsport Schweiz gemeinsam mit den kantonalen Rollstuhlclubs ein Zeichen. Sie organisierten eine 13-Tägige Tour – von einem Rollstuhlclub zum nächsten. Am Donnerstag war die 3. Etappe von Schaffhausen bis nach Wil an der Reihe.

27.08.2020 / 21:00 / von: tbr/asl
Seite drucken Kommentare
0
Das Jubiläumsevent sollte Spass machen und die Rollstuhlfahrer miteinander verbinden. Dies auch bis über die Kantonsgrenze hinaus. (Screenshot: TELE TOP)

Das Jubiläumsevent sollte Spass machen und die Rollstuhlfahrer miteinander verbinden. Dies auch bis über die Kantonsgrenze hinaus. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Rund 70 Teilnehmer zählt der Giro Swiss in allen Etappen. Die Fahrer haben Freude an der Tour dabei zu sein. Vorschriften gibt es nur wenige, da es kein Rennen ist.

Das Jubiläumsevent sollte Spass machen und die Rollstuhlfahrer miteinander verbinden. Dies auch bis über die Kantonsgrenze hinaus. Auf die Idee kam die Schweizerische Paraplegiker Vereinigung, weil die diesjährigen Paralympischen Spiele wegen Corona abgesagt wurden.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Thomas Hurli, von der Schweizerischen Paraplegiker Vereinigung, und Albert Marti, Teilnehmer der Giro Suisse, über das Sportevent:

Video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare