Pull down to refresh...
zurück

TOP FOKUS: Das Corona-Jahr und die Schweizer Kulturszene

Die Corona-Krise trifft die Schweizer Kulturszene besonders hart. Im Lockdown im Frühling mussten viele Kulturstätte schliessen und viele Auftritte von Künstlerinnen und Künstler wurden abgesagt. Wie die verschiedenen Teile der Kulturszene sich neue Möglichkeiten überlegt haben und so versuchten, die Krise abzufedern, in der Woche vom 14. - 18. Dezember im TOP FOKUS.

18.12.2020 / 18:15 / von: cst/asl
Seite drucken Kommentare
0
Die Flamenco-Tänzerin Bettina Castaño konnte in diesem Jahr von ihren 35 Auftritten nur zwei machen. (Bild: TELE TOP)

Die Flamenco-Tänzerin Bettina Castaño konnte in diesem Jahr von ihren 35 Auftritten nur zwei machen. (Bild: TELE TOP)

Die Sängerin Julia Schiwowa hat zusammen mit mit einer weiteren Sängerin und einem weiteren Sänger den Livestream «Einsingen um 9» ins Leben gerufen. (Bild: TELE TOP)

Die Sängerin Julia Schiwowa hat zusammen mit mit einer weiteren Sängerin und einem weiteren Sänger den Livestream «Einsingen um 9» ins Leben gerufen. (Bild: TELE TOP)

Der 34-jährige Organist Christian Gautschi konnte von seinen über 30 geplanten Auftritten dieses Jahr nur zwei machen. (Screenshot: TELE TOP)

Der 34-jährige Organist Christian Gautschi konnte von seinen über 30 geplanten Auftritten dieses Jahr nur zwei machen. (Screenshot: TELE TOP)

Schauspielerin Betty Dieterle und Poetry Slammerin Lisa Christ tauschen sich beim gemeinsamen Tee trinken aus. (Screenshot: TELE TOP)

Schauspielerin Betty Dieterle und Poetry Slammerin Lisa Christ tauschen sich beim gemeinsamen Tee trinken aus. (Screenshot: TELE TOP)

Buchautor Peter Stamm musst in diesem Jahr 80 Prozent seiner Lesungen absagen. (Screenshot: TELE TOP)

Buchautor Peter Stamm musst in diesem Jahr 80 Prozent seiner Lesungen absagen. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Hinter der Corona-Krise stehen verschiedene einzelne Schicksale von Schweizer Künstlerinnen und Künstler. Damit diese Schicksale sichtbar werden, widmet sich TOP FOKUS eine Woche lang diesem Thema.

Um die Kulturschaffenden finanziell abzusichern, gibt es beispielsweise in der Stadt Zürich 150'000 Franken zusätzlich zu den Massnahmen des Bundes. Auch der Kanton St. Gallen stellt für die Kulturschaffenden 250'000 Franken bereit. Der Bund hat im April ein Massnahmenpacket von 280 Millionen Franken für die Kultur beschlossen.

Kunst ist ein weiter Begriff und umfasst viele Sparten. In dieser Woche besuchen wir im TOP FOKUS einen Organisten, eine Opernsängerin, eine Schauspielerin, eine Kabarettistin, eine Flamencotänzerin und einen Buchautor.

Wie gehen Künstlerinnen und Künstler mit der Corona-Krise um? Gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Kunstformen? Wie haben sich Betroffene umgerüstet? Konnten sie Onlineunterricht anbieten oder Onlineauftritte veranstalten? Was wünschen sie sich von der Regierung? Wie sieht es finanziell bei den Betroffenen aus?

Montag, 14. Dezember 2020

Der 34-jährige Organist Christian Gautschi aus Rafz ist seit gut sechs Jahren in der reformierten Kirche Oerlikon angestellt. Das sei sein Glück, sagt er. Doch von seinen über 30 Auftritten konnte er dieses Jahr nur zwei machen. Wie hat sich das für ihn finanziell ausgewirkt?

Video

 

Dienstag, 15. Dezember 2020

Die Sängerin Julia Schiwowa hat sich vor gut einem Jahr als Musikerin selbstständig gemacht. Jetzt der Schock mit der Corona-Krise und dem Lockdown im März. Die Zürcherin überlegte sich in kürzester Zeit einen Plan B. Seit dem Lockdown im März bietet sie, mit einer weiteren Sängerin und einem weiteren Sänger zusammen, einen Livestream an. «Einsingen um 9» hat durchschnittlich 800 Zuschauende aus der Schweiz und Deutschland. Wie ihr dieser Livestream einen Lichtblick brachte in dieser Zeit – im TOP FOKUS:

Video

 

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Die Flamenco-Tänzerin Bettina Castaño konnte in diesem Jahr von ihren 35 Auftritten nur zwei machen. Zudem wurden diverse Tanz-Workshops abgesagt. Das bedeutet für sie vor allem auch einen finanziellen Ausfall. Um diesen ein bisschen abzufedern unterrichtet sie online. Doch dies sei für sie nicht befriedigen, da sie zum einen den Austausch mit den Schüler*innen vermisst und zum anderen die Energie die im Tanzraum entsteht. Wie ihr Leben in der Corona-Krise aussieht – im TOP Fokus.

Video

 

Donnerstag, 17. Dezember 2020

Schauspielerin Betty Dieterle und Poetry Slammerin Lisa Christ tauschen sich beim gemeinsamen Tee trinken aus. Beide mussten in der Corona-Krise viele Auftritte absagen. Von der Idee online aufzutreten, sind beide nicht begeistert. Es fehle die Interaktion mit dem Publikum und die Energie, die in einem Raum entstehe, sagen beide im Gespräch. Wo sie waren als der erste Lockdown verkündet wurde und wie sie mit der Krise umgegangen sind – im TOP FOKUS.

Video

 

Freitag, 18. Dezember 2020

Der Buchautor Peter Stamm musst in diesem Jahr 80 Prozent seiner Lesungen absagen. Sein Leben habe sich aber nicht gross verändert, da das Schreiben eine Aufgabe ohne Menschen sei. Schade sei, dass seine Lesereisen nach San Francisco oder nach Bordeaux abgesagt wurden, sagt er. Weiter erzählt er, dass es aktuell schlimmere Tragödien gebe. Seine Inspiration holt er aus dem täglichen Leben. Doch wie fand er die Ideen für seine Geschichten, wenn das tägliche Leben stillsteht? Die Antwort darauf gibt es im TOP FOKUS.

Video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare