Pull down to refresh...
zurück

TOP TALK: Häusliche Gewalt

Allein im Kanton Zürich muss die Kantonspolizei pro Tag 13 mal wegen häuslicher Gewalt ausrucken. Dennoch bleiben viele Gewalttaten im Dunkeln - sie geschehen nämlich in den eigenen vier Wänden und unter vier Augen. Pia Allemann, Co-Geschäftsleiterin von der Beratungsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft gibt Auskunft im TOP TALK.

14.08.2019 / 15:07 / von: vme
Seite drucken Kommentare
0

Pia Allemann von der Beratungsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft bif mit Moderatorin Vanessa Meier Linero

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Video

 

Frauen neigen dazu, die Täter weiterhin in den Schutz zu nehmen, auch wenn er ausfällig wurde, erklärt Pia Allemann, von der Beratungsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft bif. Viele geben sich noch immer die Schuld, dass der Mann ausrastet. Auch statistisch gesehen sei auffällig, dass die Gewalt an Frauen noch immer häufiger vorkomme als an Männern. Dies sei auch kulturell bedingt. Dennoch ratet sie jedem, der Gewalt erlebt, sich an eine Beratungsstelle zu wenden. 

Im TOP TALK sprechen wir über Gründe, Abhilfe und Prävention - am Mittwoch, 14. August, ab 18:30 Uhr (stündlich wiederholt). 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare