Pull down to refresh...
zurück

TOP TALK: Sicherheit auf dem Wasser

44 Menschen ertrinken pro Jahr in der Schweiz. Damit gehört Ertrinken zu den häufigsten Todesursachen unseres Landes. Wie kann dies verhindert werden und wie verhält man sich richtig auf, am und im Wasser? Antworten gibt's im TOP TALK.

09.07.2019 / 16:26 / von: vme
Seite drucken Kommentare
0
0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das kühle Nass ist gerade bei diesen Temperaturen sehr verlockend. Doch im Wasser lauern die Gefahren überall. Und häufig werden diese unterschätzt. Statistiken zeigen, dass Männer im Alter zwischen 15 und 30 am häufigsten ertrinken - weil sie sich unter Umständen überschätzen. Besonders gefährlich ist der Konsum von Drogen und Alkohol auf dem Wasser, dazu kommen zusammengebundene Gummiboote, die nicht mehr manövrierfähig sind. Beim Anblick der trendigen Badeinseln läuten bei den Rettungskräften der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft die Alarmglocken: «Spielzeuge gehören definitiv nicht ins fliessende Wasser», meint Frei-Wasser-Experte Freddy Weber von der SLRG Schaffhausen.

Wie man sich auf dem Wasser richtig verhält und was man tun soll im Krisenfall - im TOP TALK, am Dienstag, 9. Juli, ab 18:30 Uhr (stündlich wiederholt).

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare